Der Pferde Trail kann so abwechslungsreich sein.

Pferde Trail für Anfänger

Das Trailtraining mit dem Pferd kombiniert eine Vielzahl von Fertigkeiten. Der Pferde Trail fördert nicht nur das Vertrauensverhältnis zwischen Mensch und Pferd. Koordination, Balance und Trittsicherheit werden geschult und die Pferde werden spielerisch gymnastiziert. Außerdem wird mit jedem Pferde Trail auch die Gelassenheit des Pferdes trainiert. Dies ist unabhängig von der Reitweise und dem Ausbildungsstand Deines Pferdes.

Pferde Trail ist sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene geeignet.

Der Trail ist ursprünglich eine Disziplin des Westernreitens, bei der z. B. abverlangt wird, ohne Absitzen durch Weidetore zu gehen, was kontrollierte, exakte Bewegung des Pferdes in alle Richtungen erfordert (Rückwärtsrichten, Seitgänge), oder Holzbrücken zu überqueren, wobei Gelassenheit und Vertrauen des Pferdes zum Reiter sichtbar werden. Es werden alle möglichen und unmöglichen Situationen simuliert, die einem Reiter im Gelände (auf einem Trail = Wanderritt) begegnen können. Hierbei ist es wichtig, dass sich das Pferd ruhig, selbstständig und geschmeidig, ohne große Einwirkungen des Reiters, durch die Hindernisse bewegt, sich aber trotzdem jederzeit zentimetergenau dirigieren lässt. Die Prüfung besteht meist aus sechs Hindernissen. Immer dabei ist das Tor, ein Überreiten von mindestens vier Stangen (im Schritt, Trab oder Galopp, auf gerader oder gebogener Linie) und ein Hindernis, das rückwärts zu durchreiten ist (L, U oder ähnliches).

Als Einsteiger und Anfänger im Pferde Trail ist es grundsätzlich empfehlenswert, vom Boden aus mit dem Training zu beginnen.

Du kannst für das Trail Training natürliche Gegebenheiten im Gelände nutzen oder Du baust bestimmte Trail Hindernisse auf dem Reitplatz nach.

Beginnen wir doch mit kreativen Übungen für das Pferde Trail im Gelände – und bitte denk daran, es sind absolute Anfänger Tipps, die sich kinderleicht umsetzen lassen und die ich selbst gerne mit meinem Pferd mache! Also weit entfernt von irgendwelchen Extreme Trail Übungsplätzen oder ambitionierten Trail Prüfungen. Wahrscheinlich hat der ein oder andere diese Übungen schon sehr oft praxtiziert ohne es „Trail“ genannt zu haben und sich über die  positiven Eigenschaften dieses Trainings bewusst gewesen zu sein.

Pferde Trail im Gelände

Hier ein paar Übungen:

  1. Gehe oder reite mit Deinem Pferd über eine Holz- oder Metallbrücke. Brücken stellen dabei eine Art von frontalem Hindernis dar, genauso wie Pfützen oder Planen. Der einzige Unterschied ist das Geräusch. Weigert sich das Pferd, eine Brücke zu überqueren, ist das ein Zeichen für eine fehlende Rittigkeit und fehlendes Vertrauen. Funktionieren die Hilfen nicht, solltest Du auf den Platz zurückgehen und mit Bodenhindernissen, wie Plastikplanen oder Kartons, üben.
  2. Gehe mit Deinem Pferd über die unterschiedlichsten Arten von Gehölz – vom stark verzweigten und ausladenden Ast bis zu kreuz und quer liegenden und teilweise dicken Baumstämme. So muss dein Pferd lernen, sich zu koordnieren. Diese Übung stärkt zum einen die Trittsicherheit und ist zum anderen ein sehr effektives Bauchmuskel- und somit Rückentraining. Die passenden Gegebenheiten findest Du oft, wenn Du einfach mal im Wald querfeldein gehst. Auch dies ist schon eine eigene Übung an sich, die Aufmerksamkeit, Vertrauen und Trittsicherheit von Deinem Pferd abverlangt.
  3. Reite mit Deinem Pferd in und durch Wasser. Oft bieten sich kleinere Waldseen/ -weiher oder Bäche an. Viele Pferde freuen sich über die erfrischende Abkühlung – gerade im Sommer. Außerdem werden die Hufe dabei ordentlich gewässert, was bei anhaltender Trockenheit auch nicht schaden kann. Vor allem sei aber der tolle Trainingseffekt erwähnt, den „Wassertreten“ also Reiten durch beintiefes Gewässer bewirkt. Achte dabei darauf, dass Dein Pferd mit gesenktem Kopf fleißig vorwärts geht. Dabei wird der Rücken aufgewölbt und gekräftigt. Durch den Wasserwiderstand wird mehr Muskelarbeit forciert. Die Hinterbeine werden deutlich nach vorne und unter den Schwerpunkt gesetzt, die Vorhand wird gekräftigt und kann so mehr Höhe und Weite entwickeln. Die Pferde laufen mit großer Aktion, was die Beweglichkeit vieler Gelenke, der Schulter und des Rückens fördert. Aber Vorsicht bei manchen Pferden: Die eine oder andere Wasserratte legt sich gern auch mal unvermittelt komplett ins Wasser. Da hilft eigentlich nur schnell runter vom Pferd, ehe man drunter liegt. Meist kündigen die Pferde das aber schon durch verstärktes Planschen an. Ein bisschen Hab-Acht-Stellung ist also auch hier geboten.Bewegung im Wasser gehört mit zum Pferde Trail.
  4. Richte Dein Pferd zwischendurch immer wieder rückwärts – bevorzugt bergauf und bergab. Diese Art von Übung habe ich bereits in einem separaten Beitrag zum gesunden Pferderücken erwähnt.
  5. Baue, wenn möglich, Treppen in Deinen Pferde Trail ein. Die Stufen sollten dabei nicht zu hoch und breit genug sein. Oft sind Abhänge in Natur-/ Wildparks oder steile Wanderwege in Treppenform angelegt. Diese gilt es spontan zu nutzen. Dabei werden Trittsicherheit, Balance, die Rückenmuskulatur und ganz besonders aktiv die Hinterhand Deines Pferdes trainiert. Die Treppen übe ich nach wie vor „nur“ an der Hand. Ich gebe zu, alles andere ist mir, nach wie vor, zu waghalsig. Gerade bergab erfordert das Treppengehen einiges an Mut und Vertrauen zum Pferd.

Auch Treppenstuffen können in den Pferde Trail mit eingebaut werden.

Ich denke, die Liste an selbst ernannten Pferde Trail Möglichkeiten im Gelände ist beliebig erweiterbar. Ich würde mich freuen, wenn Du mir Deine Ideen und Vorschläge mitteilst.

Hast Du vielleicht kein passendes Gelände in umittelbarer Nähe zur Pferdeunterkunft oder Du möchtest zunächst lieber in sicherer Umgebung an der Gelassenheit Deines Pferdes arbeiten, nachfolgend eine Beispiel für Übungen auf dem Platz.

Pferde Trail auf dem Platz

  1. Um Gelassenheit zu üben und die Nerven Deines Pferdes abzuhärten, lasse Dein Pferd über Plastikplanen und durch Flattertore gehen.Das Flattertor gehört zu einer Gelassenheitsübung im Pferde Trail.
  2. Baue geschicktes Stangentraining in Euren Pferde Trail ein. Stangen sind wahre Wunderwerke für Dein Pferd. Sie lockern den Rücken, fördern die Balance und Koordination, sie bringen Dein Pferd zum Denken und sie aktivieren die Hinterhand. Wenn Du dann noch Cavaletti oder etwas anderes einsetzt, um die Stangen zu erhöhen, wird das Training noch anstrengender und effektiver. Für ein Warmblut durchschnittlicher Größe betragen die Abstände zwischen den Stangen:Schritt: 80 cm, Trab: 110 cm – 130 cm, Galopp: 240 cm – 350 cm. Das Pferd sollte flüssig über die Stangen laufen können, ohne sie ständig zu berühren. Dann stimmen die Abstände. Da die Stangenarbeit sehr anstrengend ist, sollte eine Trainingseinheit nicht länger als 15 Minuten dauern.
  3. Auch Übungen im Slalom gehören zum Pferde Trail. Hierbei werden die Biegsamkeit und die Balance Deines Pferdes optimal trainiert. Der Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt. Wie wäre es dann mal mit einem Rückwärts Slalom durch die Pylone?
  4. Es wäre toll, wenn Du die Möglichkeit hättest, eine Pferdewippe in Dein Trailtraining einzubauen. Die meisten Pferde lieben es – und wippen macht nicht nur Spaß: Es fördert das Körpergefühl und die Trittsicherheit, Vertrauen und Selbstbewusstsein und baut Muskulatur (insbesondere Rücken und Hinterhand!) auf. Aber eine Pferdewippe muss einiges aushalten. Ich habe für Dich eine Bauanleitung für eine DIY-Pferdewippe gefunden. Aber selbstverständlich findest Du auch käufliche Exemplare in Online-Shops.

Auch an dieser Stelle, d.h. beim Pferde Trail auf dem Platz, sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt. Probieren geht über studieren! Und gerade diese Kreativität und Flexibiltät machen das Trailtraining aus und bereiten so viel Spaß.

Lass mich gerne wissen, wie Dir meine Tipss gefallen und welche Ideen in Dein Pferdetraining einfließen.
Bis dahin wünsche ich uns allen ganz viel Spaß beim Pferde Trail für Anfänger! 🙂

FürDeinTier.de
||||| 1 Gefällt mir |||||

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Solve : *
2 + 4 =